kfmv_Startup_Group_12_0168_RGB_300dpi
Zur Übersicht

Marketing und Kommunikation
Die Kunst der konstruktiven Kritik – Kritisieren, ohne zu verletzen

Die meisten Menschen haben erfahren, dass Kritik zu verletzenden Gefühlen und Konflikten führt. Bei störenden Vorkommnissen sind sie deshalb immer wieder im Dilemma: Ansprechen und negative Reaktionen riskieren oder unter den Teppich kehren? Eine bessere Möglichkeit gibt es: Die Lösung liegt in der Kunst der konstruktiven Kritik.

Zielgruppe

  • Personen, die besser mit anderen Menschen arbeiten und leben möchten

Ziel

Sie finden einen Gesprächseinstieg und beschreiben klar, was Sie stört und was es bei Ihnen bewirkt. Sie gehen sicher mit defensiven Reaktionen um und lenken zur Lösung hin.

Inhalt

  • Mut finden, Probleme anpacken, Chancen nutzen
  • Schlüsselpunkte, Fallstricke beim Kritisieren
  • Achtung defensiv! Empfindliche Reaktionen auf Kritik
  • Wer darf kritisieren? Wie kann man Schwierigkeiten bei den eigenen Vorgesetzten oder der Kundschaft ansprechen?
  • Den richtigen Ton finden
  • Bewusste Wortwahl: mit positiven Aussagen konstruktiv wirken
  • Sich abgrenzen – mitteilen, was man nicht möchte
  • Wie kann man jemanden motivieren, sein Verhalten zu ändern?
  • Auch unter Druck eine gelassene Haltung bewahren
  • Vorgesetzten oder der Kundschaft ansprechen?

Arbeitsweise

Inputs, Demonstrationen und viele Trainingsgelegenheiten

Leitung

Joachim Hoffmann, lic.phil. Arbeits- und Organisationspsychologe FSP/ SGAOP, Spezialist für Coaching in den Bereichen Führungsgespräche, Motivation und Arbeitsstile

Daten

Seminar A:: Mittwoch, 11. September 2019, 08.30 bis 16.30 Uhr

Ort

Kaufmännischer Verband Ostschweiz, Teufener Strasse 25, 9000 St. Gallen

Kosten

Mitglieder CHF 350.00, Nichtmitglieder CHF 475.00
inkl. Unterlagen, Pausenverpflegung und Mittagessen

Jetzt anmelden

Seite teilen

Kontakt und
Informationen

Ich brauche Unterstützung