kfmv_Startup_Group_01_0056_RGB_300dpi

21. Februar 2019

Wenn Alkohol, Betäubungsmittel und Social Media zum Problem werden

Liebe Berufs- und Praxisbildner/innen
gerne laden wir Sie an unsere nächste Abendveranstaltung ein.

Thema: Wenn Alkohol, Betäubungsmittel und Social Media zum Problem werden

Mit dem Übergang ins Erwachsenenalter kommen viele neue Lern- und Entwicklungsaufgaben auf die Lernenden zu. Dies kann zu Stressbelastungen und im schlimmsten Fall zu Suchtproblemen oder problematischem Verhalten führen. Eine Früherkennung dieser Entwicklung ist zentral für das Wohlergehen junger Berufseinsteiger/innen.

Dieter Studer ermöglicht in seinem Referat einen Einblick in die Suchtproblematik bei jungen Erwachsenen und spricht über die Abhängigkeit von Alkohol und Betäubungsmitteln sowie die Herausforderungen im Umgang mit den digitalen Medien. Es werden Praxistipps vermittelt, damit Berufs- und Praxisbildner/innen die ersten Anzeichen erkennen und die nötigen Schritte für eine frühzeitige Prävention einleiten können.

Bitte Mobiltelefon zum Anlass mitbringen.

Leitung

Dieter Studer

Datum

Donnerstag, 21. Februar 2019

18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

mit Netzwerkapéro

Türöffnung

17.30 Uhr

Ort

Kaufmännischer Verband Ostschweiz Teufener Strasse 25 CH-9000 St. Gallen

Kosten

CHF 25.00 für Mitglieder des Kaufmännischen Verbandes

CHF 50.00 für Nichtmitglieder

Für Mitglieder der Fachgruppe wbp ist der Eintritt kostenlos

Anmeldeschluss

Freitag, 8. Februar 2019

Anmeldung zum wbp-Abendanlass "Suchtprävention", kfmv St. Gallen, 21. Februar 2019

Persönliche Daten

kfmv-wbp-Dieter Studer

Referent

Dieter Studer, Fachspezialist Präventionsmanagement bei der SWICA, kombiniert mehrere Jahre Berufserfahrung als Polizist, Fachbereich Jugendprävention, mit psychologischem Wissen.


WBP_KFMV_Ostschweiz_Suchtprävention